Praxis für Physiotherapie

Krankengymnastik

Diese Behandlungsform umfasst passive sowie aktive Maßnahmen, funktionelle Übungen in allen Ausgangsstellungen mit und ohne Gerät, zur Förderung und Wiederherstellung von Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination und Kreislauffunktionen.

Krankengymnastik Atemtherapie bei Mukoviscidose

Bei Erkrankungen und Funktionsstörungen der Lunge wie z.B. Mukoviscidose, COPD, chronischer Bronchitis, Lungenentzündung, Lungenoperationen usw. wird mit Atemtherapie behandelt Darunter versteht man das erlernen von Atemtechniken zur Sekretmobilisation, Verbesserung des Lungenvolumens und mobilisation des Thorax.

Manuelle Therapie

MT ist die Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zur Wiederherstellung des Zusammenspiels von Gelenken, Muskeln und Nerven. Durch Griff- und Mobilisationstechniken werden Schmerzen gelindert und Einschränkungen oder Blockaden sanft gelöst.


 

Kiefergelenksbehandlung CMD

Bei Schmerzen im Bereich des Gesichts/Kiefer, Einschränkungen des Gelenkes nach Zahnarztbesuch oder OP, bei Kiefergelenk Knacken, Uhrgeräuschen, Zähneknirschen und Verspannungen der Kiefergelenks Muskulatur.

 

Manuelle Lymphdrainage

Die Behandlung dient der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Durch rhythmisch kreisende und pumpende Handbewegungen des Therapeuten wird die Flüssigkeit Richtung Lymphknoten befördert und abtransportiert. Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher. Zusätzlich je nach Verordnung gibt es die Kompressionstherapie durch Bandagierung.

 

Bobath/ Krankengymnastik auf neurologischer Grundlage

Das Bobath Konzept wird angewandt bei Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern und Beeinträchtigung des zentralen Nervensystems. Es ist ein ganzheitliche Konzept das jeden Patienten individuell betrachtet.

 


 

Massage

(nur in Verbindung einer Wärmetherapie auf Rezept) Die klassische Massage Therapie lockert verspannte Muskulatur, fördert die Durchblutung und erhöht den Stoffwechsel, Kreislauf, Blutdruck und Atmung werden reguliert und zusätzlich erreicht man einen positiven Einfluss auf die Psyche.

 

Fango / Naturmoor

Fango wird als unterstützende Maßnahme zur Durchblutungsförderung und Entspannung eingesetzt. Die im Naturmoor enthaltenen Substanzen wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd ebenso werden Mineralien, Spurenelemente und Vitamine über die Haut aufgenommen.

 

Heißluft

Heißluft ist auch unter Rotlicht bekannt. Anders als beim Fango handelt es sich hier um trockene Wärme. Diese Form der Wärmetherapie eignet sich besonders für Patienten wo man die Intensität der Wärme individuell bestimmen möchte. Auch hier entsteht eine Durchblutungsförderung und Schmerzlinderung.

 


 

Eis / Kryotherapie

Darunter versteht man die Behandlung durch eine Kältetherapie, welche entzündungshemmend wirkt und den Heilungsprozess fördert. Schmerzen und Schwellungen werden gelindert, was den weiteren Therapieverlauf unterstützt.

 

Elektrotherapie

Schmerzreduktion, Durchblutungssteigerung, Anregung des Stoffwechsels, Lockerung verspannter oder Aktivierung geschwächter Muskulatur durch Reizstrom.

 

Kinesiotape

Das Kinesiotape wird bei einer Vielzahl von Verletzungen eingesetzt, um die Genesungszeit zu verkürzen. Die Tapes werden auf die Haut geklebt um über die Aktivierung verschiedener Rezeptoren die Spannung / Tonus der darunter liegenden Muskulatur zu regulieren. Gleichzeitig kann durch die stützende und stabilisierende Komponente der Tapes eine Entlastung von Gelenken erreicht werden.